E-Touristen Visa Indien – Alles was Sie wissen sollten

Das Visa Indien.  Viele Touristen besuchen Indien, um die reiche Kultur, ästhetische Schönheiten und viele andere Dinge zu erkunden. Obwohl es als demokratisches Land leicht zugänglich zu sein scheint, sind viele Einwanderungs- und Zollbestimmungen mit der Einreise in das Land verbunden. Jeder Reisende mit einer ausländischen Staatsangehörigkeit

Visum für Indien das e-Touristenvisum für Indien

außer Nepal und Bhutan benötigt ein gültiges Visum, um in dieses Land einzureisen. Je nach Zweck und Dauer des Besuchs stehen Antragstellern unterschiedliche Arten von Visa zur Verfügung. Mit der Einführung des E-Touristen Visum für Indien oder des Electronic Travel Visas (ETV) ist das Visumantragsverfahren für ausländische Staatsbürger wie Deutsche wesentlich einfacher geworden. In diesem Artikel erfahren Sie, was Deutsche über das E-Touristen Visum für Indien wissen müssen.

Vor 2015

Vor dem Jahr 2015 hatten deutschen Staatsbürger das Privileg, ein indisches Visum bei der Ankunft am Flughafen zu erhalten. Die elektronischen Reisevisa, auch als E-Touristen Visa bezeichnet, ersetzten jedoch im November 2015 das Visum bei der Ankunft. Seitdem muss derjenige, der Indien besuchen möchte, vor seiner Ankunft im Land ein gültiges Visum erhalten. Die Fluggesellschaft überprüft jeden Passagier, ob er eine gültige Reisegenehmigung besitzt oder nicht. Dies bevor er oder sie den Flug nach Indien antreten kann.

Reguläres Touristenvisum oder das E-Touristenvisum für Indien

Man sollte sich auch des Unterschieds zwischen einem regulären Touristenvisum und einem E-Touristen Visum für Indien bewusst sein. Der  Zweck und Dauer des Aufenthalts bestimmt welches Sie benötigen. Das reguläre Touristenvisum unterscheidet sich vom E-Touristenvisum in Bezug auf Antragsverfahren und Gültigkeit. E-Touristen Visa können sehr einfach online beantragt werden, während das reguläre Touristenvisum bei einer indischen Botschaft beantragt werden muss. Mit einem E-Touristen Visum kann ein Besucher bis zu 60 Tage im Land bleiben, während man mit einem regulären Touristenvisum bis zu 90 Tage bleiben kann.

Genemigung des Visa Indien

Die Genehmigung eines indischen E-Touristen-Visums dauert in der Regel 4-5 Tage. Sie werden über das Ergebnis nach Abschluss des Überprüfungsprozesses benachrichtigt. Dies sofort nachdem das E-Visum genehmigt wurde oder nicht. Die E-Mail-Adresse muss im Anrag angegeben werden. Wenn die Beamten mit den von Ihnen bereitgestellten Informationen oder Dokumenten nicht zufrieden sind, werden sie Sie auffordern. Sie müssen dann die restlichen erforderlichen Dokumente einreichen. Obwohl die Beantragung eines E-Visums mindestens vier Tage vor Ihrer Abreise erledigt werden sollte, ist es immer eine gute Entscheidung, zehn Tage vor der Abreise das Visum zu beantragen. Auf diese Weise können Sie unnötige Probleme vermeiden, die ansonsten vorkommen könnten.

Mit einer E-Reisegenehmigung kann ein deutscher Staatsbürger den Vorteil mehrere Einreisen nutzen. Es müssen jedoch mindestens 2 Monate bis zur zweiten Einreise vergangen sein. Während der Beantragung eines E-Visums sind keine Flugtickets oder Hotelbuchungen erforderlich. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Sie bei Ankunft am See- oder Flughafen von den Behörden aufgefordert werden, Ihr Rückflugticket vorzulegen. Stellen Sie sicher, dass Sie bei Ihrer Ankunft am indischen Flughafen eine Kopie Ihres E-Touristen Visums haben. Dies ist für den Überprüfungsprozess erforderlich. Sowie bei der Überprüfung sind biometrischen Daten und Fotos notwendig. Nach Abschluss dieser Schritte wird vom Einwanderungsbeamten ein Visum im Reisepass eingetragen.

Deutsche Staatsbürger & das Visa Indien

Jeder deutsche Staatsbürger würde ein Indien Visum benötigen, um indisches Territorium zu betreten. Für einen Besuch von bis zu 60 Tagen und auch für touristische Zwecke wie ein Badeurlaub am Strand von Goa, Freizeitaktivitäten, kulturelle Touren u.s.w. können deutsche Staatsbürger ein E-Touristenvisum online beantragen.

Verschiedene Indische Visum Arten

Home