Wissenswertes über das indische Touristenvisum

Reisende, die das Land Indien besuchen, benötigen ein Visum von einer indischen diplomatischen Vertretung. Es gibt zwar Länder, welche Visafreiheit geniessen oder Länder, deren Bürger bei der Ankunft ein Visum oder ein indisches E-Visum online erhalten können. Alle Besucher benötigen ein Visum für Indien, mit Ausnahme der Bürger der Nachbarländer wie Nepal und Bhutan. Die indische Regierung hat für die Bürger der meisten Länder ein elektronisches Visum, welche 60 Tage gültig ist und für eine doppelte Einreise dienen kann.

Im November 2014 führte die Regierung des Landes ein Online-Touristenvisum (E-Visum) für 43 Länder ein, um das Reisen nach Indien zu fördern. Dies macht den Vorgang einfach, da die Reisenden nicht länger die Botschaft besuchen mussten, um ihr Visum zu erhalten. Im Jahr 2015 hat Indien das E-Visa-Programm eingeführt und nach zwei Jahren hat Indien sein E-Visa-Programm weiterentwickelt. Es wurden Unterkategorien für Visa eingeführt, die Touristen, Geschäftsreisende und Arztbesuche umfassen.

Indien ist ein vielfältiges Land, das für jeden Reisenden etwas zu bieten hat. Entweder die religiösen oder die plappernden Orte, alles, verbunden mit dem Land kann die Menschen anziehen. Abgesehen davon zieht die göttliche Kultur des Landes Touristen verschiedener Religionen an, um sich dem Pilgertourismus zu widmen.

Die Besichtigung von Sehenswürdigkeiten sowie Attraktionen ziehen die Aufmerksamkeit aller Reiseliebhaber, Pilger und Fotografen aus der ganzen Welt auf sich, um dieses Reiseziel zu besuchen. Dafür müssen die Besucher ein Touristenvisum Indien beantragen, so dass sie das Land uneingeschränkt erkunden können.

Who needs an Indian visa?
It is true that not everyone needs a visa to visit India. The visitors from Bhutan and Nepal do not need a visa for entry. The citizens of the Maldives can enter India without a passport and stay for almost 90 days.

Wenn der Besucher weniger als 72 Stunden in Indien bleibt, so benötigt er ein Transitvisum. Das Visum kann mit einem bestätigten Flugticket beantragt werden, um Indien innerhalb dieser Zeit zu verlassen.

What type of visa do you need to explore the country?
There are different types of visa applications such as student visa, work visa, internal visa, business visa and many more. If you are sight-seeing or want to visit friends and family, choose the tourist visa. The tourist visa can have a different validity, which starts at 60 days and can be up to 10 years.

Aber egal welche Gültigkeit Ihr Touristenvisum hat, Sie können nicht länger als 90 Tage in Indien bleiben. Auch wenn Sie zwei verschiedene Regionen oder Teile Indiens besuchen, sollte zwischen Ihren beiden Besuchen mit einem Touristenvisum ein Abstand von mindestens zwei Monaten bestehen.

How long can an Indian tourist visa be extended?
A tourist visa is available to citizens of any country between 60 days and six months. However, citizens of some countries can even get a ten-year visa, according to US citizens. Citizens from countries such as France, the Netherlands, Spain, Switzerland, Iceland, Norway, Germany, Luxembourg, New Zealand, South Korea, Japan, Chile, Brazil, Vietnam, Mexico, Argentina and other countries are offered a five-year visa. Apart from that, a tourist visa can neither be extended nor converted into another visa.

Erforderliche Dokumente für ein indisches Touristenvisum:
Der Besucher muss einen Originalpass besitzen, der mindestens noch sechs Monate gültig sein sollte und zwei leere Seiten hat. Ein Passfoto ist ebenfalls erforderlich. Der Antragsteller muss seine Reisedaten oder die Reiseroute zusammen mit den Kopien des Flugscheins angeben.

Der Nachweis des Wohnsitzes ist ebenfalls erforderlich. Der Reisende kann einen Nachweis über den Wohnsitz, die Angehörigen oder die Hotelbuchungsdetails vorlegen. Alle Dokumente sollten zusammen mit Ihrem Originalpass und Kopien der anderen Dokumente bei der Visa-Agentur eingereicht werden. Der Pass mit dem Visumstempel wird an die im Pass angegebene Adresse gesendet.

The tourist visa does not apply to restricted areas:
unfortunately you can not. However, even if the applicant holds a valid visa for India and a passport, he may use certain remote areas such as certain regions of Arunachal Pradesh, the northern part of Himachal Pradesh, Ladakh, Sikkim, Uttarakhand, as well as the border areas of Rajasthan, the military area of Jammu and Kashmir and many other areas with reduced mobility, do not visit. The trekkers can only visit some specific locations with a PAP (protected area permit).