Einreise nach Indien mit einem E-Visum Indien

Einreise nach Indien mit einem Visa Indien – Fünf Gründe, warum Ihr E- Visum Indien Antrag abgelehnt werden kann

Das Reisen in ein neues, fremdes Land ist für viele die Erfüllung eines Traumes. Indien ist mit mehr als 1,4 Milliarden Einwohnern einer der bevölkerungsreichsten Staaten der Welt. Unvorstellbares Armut ist in Indien genauso present wie Reichtum neu und alt, vielfältige Kulturen, sowie Tempelfeste und eine spürbare Lebensfreude der Menschen. Zwischen Idylle und Chaos, Genuss und “Delli Belly”, liegen oft nur Momente. All diese Gegensätze erwarten Sie auf Ihrer Reise nach Indien. Jedoch die Einreise nach Indien kann sich unter Umständen als schwierig erweisen. Darum ist das E- Visa India die beste Lösung füe Sie.

Indien ist auch eines der Länder der Welt mit den höchsten Wachstumsraten, was viele Geschäftsreinde ins Land lockt. Wenn Sie ein E- Visa India Geschäftsvisum beantragen brauchen Sie etwas mehr Unterlagen wie für ein Touristenvisum.

E Visa Indien – Rechtliche Anforderung

Jedes Land hat bestimmte rechtliche Anforderungen bezüglich der Einreise ausländischer Besucher in sein Hoheitsgebiet. Diese können manchmal auch Ihre Reise behindern oder im schlimmsten Falle, sogar verhindern.

Die Einreise nach Indien mit einem E- Visa Indien

Eine offizielle Erlaubnis wird von jedem Reisenden von der Regierung des Reiseziellandes wie auch Indien gefordert, so dass man dann in das Land einreisen kann. Hier müssen viele Dinge von den Antragstellern beachtet werden – erforderliche Dokumente, Bearbeitungszeit, Verfahren, Gebühren usw.
Viele Reisende informieren sich über Internetseiten, Agenturen und Referenzen darüber, aber dennoch kann es vorkommen, dass die Indische Regierung Ihren Antrag ablehnt.

Mögliche Gründe aufgrund deren Ihr E Visa Indien für Ihre Einreise abgelehnt werden kann.

Offensichtlich konzentrieren sich einige Antragsteller eines E-Visum Indien, nur auf die einzureichenden Dokumente. Wenn sie ein E-Visum für Ihre Reise nach Indien beantragen, sollten Sie jedoch zuerst Ihre Berechtigung auf ein Visum prüfen.

Hier geben wir Ihnen einen Überblick darüber, was Ihre Einreise nach Indien b.z.w. die Ausstellung Ihres E-Visum Indien verhindern kann. Auch wenn man jedes Detail beachtet und jedes Dokument vorlegt, so ist eine Genehmigung nicht garantiert. Mehrere Einwanderungsgesetze können die endgültige Entscheidung noch revidieren. Das Einwanderungsgesetz enthält wesentliche Faktoren, welche die Bewerber unterschätzen und dann folgenden Fehler begehen;

Unzureichende Finanzbilanz

Jeder Antragsteller muss offenlegen, ob er die Kosten für die Reise tragen kann oder nicht. Die Berechnung und Berücksichtigung aller Kosten, die bei der Reise anfallen, kann den Antragstellern helfen ihre finanzielle Stabilität zu belegen. Außerdem müssen Sie einen Kontoauszug vorlegen, der genügend Mittel auf Ihrem Konto aufweist. Nicht massgebend sind dabei jede Art von Anlagen, welche nicht direkt während der Reise verwendet werden können. Eine schwarze American Express Karte, sowie ein Bankauszug mit einem großen Vermögen, reicht natürlich alle Fragen zu beantworten.

Ungültiges Referenzschreiben

Ein Referenzschreiben von einer wertigen Quelle erhöht die Chance auf Genehmigung. Bedenken Sie jedoch, daß eine 08/15 Referenz sich eher  negativ auswirken wird. Zum Beispiel, wenn Sie zwecks Tourismus reisen, würde ein Referenzschreiben von einem Verwandten eine positivere Wirkung haben, wie, daß von einem Freund. Darüber hinaus erhalten Sie eher eine Genehmigung für ein Geschäftsvisum wenn Sie ein Einladungsschreiben von einer bei der Indischen Regierung registrierten Firma vorlegen.

Falsche Dokumente garantieren die Ablehnung Ihres E-Visa Indien für Ihre Einreise nach Indien

Wenn Sie falsche oder ungültige Dokumente vorlegen, werden Sie sicher in Schwierigkeiten geraten. Falls Sie ein Dokument aus der Checkliste des Konsulats nicht vorlegen können, sollten Sie dies besser mit einer Erklärung ankündigen. So kann man die Möglichkeiten einer Ablehnung reduzieren, wenn das Konsulat die Erklärung als glaubwürdig betrachtet. Allerdings wird Ihnen selbst eine Erklärung nicht helfen, wenn Ihnen eines der obligatorischen Dokumente fehlt.

Das Visa Indien bei einem kriminellen Hintergrund?

Antragstellern mit einer kriminellen Vergangenheit wird strikt geraten, dass sie kein E- Visa India beantragen. Das Konsulat wird jede Information gründlich überprüfen. Sollte man Unzustimmigkeiten hierzu finden, kann man Ihnen sogar die Beantragung eines Visums in Zukunft verwehren. Daher sollten Sie besser sicherstellen, dass keine solchen Informationen verborgen bleiben.

Unglaubwürdiger Reisezweck

Der Zweck der Reise, den Sie im Antrag angeben muss Ihrer tatsächlichen Absicht entsprechen. Wenn dies nicht der Fall ist, wird die Einreiseablehnung eher zu einer sicheren Sache. Denn, sobald Sie am Einwanderungsschalter ankommen wird dies noch einmal überprüft. Daher sollten Sie einen klaren Reiseplan für die Dauer des Aufenthalts in Indien vorbereiten und ihn dem Beamten zur Sicherheit vorlegen.

 

Visa India Einreise nach Indien mit einem E-Visum Indien

Das E- Visa Indien für einen reibungslosen Reiseverlauf

Wir sind für Sie da um Ihre Fragen zu beantworten. Rufen Sie uns einfach an, wenn Sie nicht sicher über irgendeinen Punkt im E- Visa India Antragsformular sind. Ihr Deutscher Partner in unserem Büro wird Ihnen sofort behilflich sein. Wir möchten, daß Ihre Reise nach Indien so einfach wie möglich abläuft, ohne irgendwelche Konlikationen bei der Einreise.

Home

Mehr Infos

Verschiedene Indische Visum Arten

Andere Reiseziele
Mit ESTA in die USA
Mit eTA nach Kanada