Was Frauen auf Indienreisen beachten sollten

Indien gilt als insgesamt sicheres Reiseland, dennoch gibt es einige Dinge zu beachten, damit Sie die Reise auch in vollen Zügen genießen können. Reisende sollten sich an einige einfache Verhaltensregeln halten und sich als Gäste im Land respektvoll gegenüber der einheimischen Bevölkerung verhalten. Insbesondere allein reisende Frauen sollten sich zudem an die Verhaltensweisen indischer Frauen anpassen, um unangenehme Begegnungen mit einheimischen Männern zu vermeiden. Aus diesem Grund haben wir Ihnen im Folgenden ein paar hilfreiche Tipps für eine angenehme Indienreise zusammengestellt:

1. Tragen Sie angemessene Kleidung

Traditionell trägt die indische Frau luftige, lange Gewänder, die außer Gesicht, Händen und Füßen den ganzen Körper bedecken. Von Touristinnen wird keinesfalls erwartet, dass sie sich ebenfalls in lange Gewänder hüllen. Dennoch lautet das Motto: Zeigen Sie möglichst wenig nackte Haut! Angemessen ist eine legere Kleidung aus Naturfasern, welche Knie und Schultern bedeckt und locker fällt. Vermeiden Sie das Tragen körperbetonter Kleidung sowie kurzer Hosen, Röcke, Kleider und ärmellosen Tops. Sehr empfehlenswert ist das Mitführen eines langen, breiten Schals aus luftigem Gewebe, welchen Sie vielseitig und situationsabhängig einsetzen können. Zum einen können Sie diesen über die Schultern legen, um die Haut vor Sonnenbrand oder in klimatisierten Räumen vor Kälte zu schützen. Bei Besichtigungen von Tempeln und anderen Sehenswürdigkeiten können Sie sich mithilfe des praktischen Accessoires angemessen verhüllen.
Beim Baden sollten Sie Brust und Genitalbereich großzügig bedecken, um unangenehme Anmachen durch einheimische Männer zu vermeiden. Empfehlenswert sind Badeanzüge, Tankinis oder Bikinis, welche Sie nach dem Aufenthalt im Wasser durch eine luftige Tunika oder einen Parero ergänzen.

2. Bewahren Sie eine gewisse Distanz zu indischen Männern!

Auch wenn Inder sehr freundlich und hilfsbereit sind, sollten Sie dennoch einen gewissen Abstand wahren und nicht zu intim mit den Einheimischen werden. Nette Gespräche sind selbstverständlich erlaubt, aber gehen Sie mit Ihren privaten Kontaktdaten vorsichtig um und geben Sie diese nicht jedem netten Herrn heraus. Inder flirten unheimlich gerne mit Touristinnen und lieben die offene Art westlicher Frauen. Seien Sie hier aber besser etwas zurückhaltender und signalisieren Sie mit einer aufrechten Körperhaltung, einem zielstrebigen Gang und klaren Worten ein selbstbewusstes Auftreten, wenn Ihnen ein Mann doch einmal zu nahetreten sollte.

3. Meiden Sie Dunkelheit!

Wie letztendlich in jedem anderen Land der Welt ist es auch in Indien nachts unsicherer als bei Tageslicht. Insbesondere, wenn Sie alleine unterwegs sind, sollten Sie sich nicht zu Fuß auf den Straßen bewegen. Haben Sie nur kurze Wege von einer Veranstaltung zum Hotel zurückzulegen, dann sollten Sie nur in Gesellschaft anderer Reisender durch die Straßen laufen, am besten in Gesellschaft von Männern und Frauen. Sind Sie alleine unterwegs, dann lassen Sie sich von einem Taxi bis vor das Hotel bringen. Die Preise sind in Indien zudem wesentlich günstiger als in Deutschland.

4. Nutzen Sie günstige und sichere Transportmittel

Die Preise für den Personentransport liegen in Indien grundsätzlich weit unter den Tarifen für Bus und Bahn in Deutschland. Daher ist es lohnenswert, sich immer für die bessere Klasse zu entscheiden. Diese gewährleistet nicht nur einen festen, bequemen Sitzplatz in klimatisierten Fahrzeugen, sondern bietet Ihnen auch mehr Sicherheit, denn in Indien können sich nur die wohlhabenden Einheimischen diese Tickets leisten.