Tourismus in Ooty

Ein Urlaub in Ooty bietet himmlische Ruhe inmitten der wunderschönen, unberührten Natur der Nilgiri-Berge. Ooty (auch Ootacumund genannt) ist eine verschlafene Bergstation im Staat Tamil Nadu in Südindien. Sie wird jedes Jahr von Tausenden von Reisenden aus aller Herren Ländern besucht. Kein Wunder, denn Ooty ist besonders für seine grünen, mit Wildblumen und Wäldern überzogenen Hügel bekannt. Auch die Teeplantagen tragen zu seiner landschaftlichen Schönheit bei.

Ooty Stadt - Indien Visum beantragen

Ooty

 

Das Beste an Ooty sind zweifelsohne seine Attraktivität und jene ungestörte Ruhe, die man nur fernab vom geschäftigen Stadtleben findet. Die grünen Hügel, Gebirgsbäche und majestätischen Wasserfälle machen Ooty zum sprichwörtlichen Paradies auf Erden. Natürlich gibt es auch einige ganz besonders erwähnenswerte Touristenattraktionen in diesem südindischen Städtchen.

Besonders im südlichen Teil Indiens ist Ooty als beliebte Sommerresidenz bekannt. Dabei erhielt der Ort erst während der Kolonialzeit seinen heutigen Namen, denn die Aussprache seiner ursprüngliche Bezeichnung „Udhagamandalam” war einfach zu schwierig für die britischen Kolonialherren. Also wurde der Name zum einfachen „Ooty” verkürzt und hat sich seitdem gehalten.

Eine Reise nach Ooty führt Urlauber in ein sattgrünes Paradies in den „Blauen Bergen”, den Nilgiris. Ihre fruchtbaren Hänge, auf denen Birnen, Pflaumen, Eukalyptus und Kiefern gedeihen, haben schon so manchen Bollywood-Film inspiriert.

Anreise nach Ooty

Ooty ist nicht nur eine der beliebtesten, sondern zweifelsohne auch eine der landschaftlich ansprechendsten Bergstationen Südindiens. Mutter Natur hat diesen Ort mit immenser Schönheit bedacht. Hinzu kommen der einmalige Kolonialcharme und seine ganz ureigene Pracht. Ooty verfügt über eine exzellente Verkehrsanbindung (Luft, Schienen und Straße).

Mit dem Flugzeug

Der nächstgelegene Flughafen befindet sich in Coimbatore. Ooty ist etwa 98 km vom Coimbatore Airport entfernt. Dieser Flughafen ist mit Bangalore, Chennai, Mumbai und Conchin verbunden und wird von Indian Airlines bedient. Vom Flughafen aus kann man Ooty mit dem Taxi oder mit dem Bus erreichen.

Mit der Bahn

Die Bergstation Ooty verfügt über einen eigenen Bahnhof. Dieser heißt (entsprechend dem ursprünglichen Namen des Städtchens) Udhagamandalam Railway Station und wird von der Nilgiri Mountain Railway (aka Toy Train – „Spielzeugeisenbahn“) von Mettupalayam aus angefahren. Der „Toy Train“ ist zwar nicht besonders schnell, aber dafür hat man auf der Route einen wunderschönen Ausblick, der von Touristen aus aller Welt geschätzt wird. Mettupalayam ist der nächstgelegene Bahnhof. Von hier aus kann man auch ein Taxi nach Ooty nehmen. Die Entfernung zwischen Ooty und Mettupalayam beträgt etwa 52 km.

Mit Bus und Auto

Die Straßenverbindung zwischen Ooty und den umliegenden Städten ist gut ausgebaut. Die Bergstation verfügt über eine Anbindung an viele bedeutende Städte im Süden Indiens, zum Beispiel Chennai, Bangalore, Mysore, Coimbatore und viele andere. Insbesondere die Straße zwischen Ooty und Coimbatore ist für die Schönheit der umgebenden Landschaft bekannt. Da Ooty praktischerweise über eine Direktanbindung an die NH 67 verfügt, können hier viele Reisebusse und Taxis problemlos verkehren.

Shopping in Ooty

Shopaholics aufgepasst: Ooty ist ein wahres Einkaufsparadies. Die Region verfügt zwar nicht über spezifische Handwerks- und Kunsttechniken, dennoch gibt es hier einiges zu entdecken. An den Hängen der Nilgiri-Berge entstehen einige der besten Kaffee- und Teesorten in ganz Indien. Die weitläufigen Plantagen und betörenden Düfte sind ein wahres Fest für die Sinne. Wer in Ooty Urlaub macht, könnte sich zum Beispiel einige Päckchen Kaffee oder Tee gönnen.
Auch handgefertigte Schokolade, ätherische Öle und regionale Gewürze sollte man sich beim Shoppen in Ooty nicht entgehen lassen.

Außerdem gibt es eine große Auswahl an für Tamil Nadu typischen Handarbeiten. Die talentierten Handwerkskünstler des Staates fertigen wunderschönen Schmuck, Gemälde, Töpferarbeiten und Steingut. Beim Shoppen in Ooty sollte man auf jeden Fall nach diesen Dingen Ausschau halten. Vielleicht stoßen Sie sogar auf typische Stammeskunst? Die örtlichen Basare bieten eine große Auswahl an privaten Ständen, Läden und staatlichen Warenhäusern, in denen Shopaholics alles finden, was das Herz begehrt. Zudem verfügen viele Hotels über Arkaden, in denen die Preise natürlich etwas höher sind.

Attraktionen in Ooty

  • Ooty Hill Station (Bergstation)
  • Nilgiri Mountain Railway (Bergbahn)
  • Botanische Gärten
  • Doddabetta
  • Government Museum
  • Hindustan Photo Films
  • Kamraj Sagar-See
  • Kandal Cross
  • Lamb’s Rock
  • Ooty Golf Course
  • Ooty-See
  • Rosengarten
  • St Stephens Church
  • Teemanufaktur

Ootacamundooty - botanische Gärten

Zu guter Letzt noch ein wichtiger Hinweis: Wer in Ooty Urlaub machen möchte, muss ein Touristenvisum für Indien beantragen. Wer das Indienvisum online beantragen möchte, kann dies zum Beispiel hier.


Veröffentlichungsdatum:

Kategorie: Indienvisum-Blog » Städteguide » Tipps und Infos

Etiketten: ,