Reise zu den wunderschönen Andaman-Inseln

Andaman-Inseln

Wer schon immer einmal Urlaub im Paradies machen wollte, dabei jedoch nicht in einem typischen Touristenziel enden will, der sollte die Andamanen, eine Inselgruppe, die zu Indien zählt in Betracht ziehen. Diese Inseln können entweder mit dem Flugzeug erreicht weren, von Chennai aus mit der Fähre direkt zu einer der vielen verschiedenen Teile der Inselgruppe. Von Frankfurt aus können die Flugtickets dabei ab etwa 600 Euro pro Person erworben werden. Die Tickets für die Fähre kosten dann noch einmal etwa 100 Euro pro Person. Die gesamte Reisezeit beläuft sich, je nach dem, ob der Flug mit mit Umstiegen gebucht wurde, bei etwa 24 Stunden. Touristen sollten beachten, dass ein spezielles Zusatz-Visum, die sogenannte „Touristenkarte“ für die Andamanen nötig ist.

 

Was erwartet Touristen auf den Andamans?

Einmal angekommen werden die Besucher der Adamanen mit einen traumhaften Kulisse, weißen Sandstränden und einem wunderschönen blauen Ozean belohnt. Doch die Inseln haben noch viel mehr zu bieten. Denn ob man sich sportlich betätigen, die Natur erkunden oder Elefanten in Ihrer natürlichen Umgebung sehen möchte, alles ist auf diesen Inseln möglich. Gerade für Taucher und Menschen, die das Tauchen lernen möchten ist ein Urlaub in diesen Inselparadies eine gute Wahl, denn es gibt viele Tauchschulen. Ebenso ist die Unterwasserwelt in diesem Bereich sehr vielfältig, sodass man nicht nur eine Vielzahl von Meeresbewohnern, sondern auch Korallenriffe bewundern kann, von denen die meisten auch schon beim Schnorcheln erkundet werdet können, was es gerade für Beginner in Sachen Unterwassersport leicht macht von Anfang an tolle Erlebnisse zu haben. Da es sich bei den Andamanen eher um einen Geheimtip für einen unvergesslichen Urlaub am Meer handelt, kann man sich hier auch einfach nur unter Palmen sonnen und die schönen Strände genießen, ohne dass man um einen guten Platz kämpfen muss.

Der Elefant von Havelock

Der-Elefant-von-Havelock

Auf der Insel Havelock können Besucher Elefanten bewundern, von denen einer sogar ein begabter Schwimmer ist, der Touristen beim Schwimmen und Schnorcheln begleitet, was ein Erlebnis ist, dass man so kaum woanders auf der Welt finden wird. Grund dafür ist, dass der dortige schwimmende Elefant dazu trainiert wurde, was in der heutigen Zeit nicht mehr erlaubt ist. Wer diese Attraktion jedoch einmal gesehen hat, der wird gleich feststellen, dass der schwimmende Elefant wirklich Spaß daran hat und eigenständig kleine Runden im Meer dreht. Doch auch die anderen Elefanten dort sind einen Besuch wert, denn man darf auf diesen auch, geführt, am Strand entlang reiten, was ein Erlebnis ist welches man nie vergessen wird.

Tagestrips auf den Andamanen

Da es sich bei den Andamanen um eine Inselgruppe mit über 200 Inseln handelt, lohnt es sich auch einige Tagesausflüge zu verschiedenen der Inseln einzuplanen. Diese können schon vor der Ankunft auf der Insel gebucht werden, denn da man hier mit dem Boot reist, sollte man in jedem Fall einen geführten Ausflug unternehmen. Dies hat gleichzeitig auch den Vorteil, dass man gleichzeitig viel über die verschiedenen Inseln erfahren kann und so Orte zu sehen bekommt, die man, wenn man die Inseln alleine erkundet so nicht zu sehen bekommen hätte. Ebenso sollte man auch immer die einheimnische Küche versuchen, denn hier gibt es auf jeder Insel spezielle Gerichte, die in dieser Form nur dort angeboten werden.

Spezielles Visum für die Andamanen nötig

Wichtig zu wissen für Touristen ist, dass für einen Urlaub auf den Andamanen Inseln neben dem Touristen Visa für Indien zusätzlich noch eine Art Touristenkarte für die Inseln benötigt wird. Diese kann man am Flughafen der Hauptinsel oder auf den Fähren zu den Inseln kaufen und ist für 30 Tage gültig. Wer danach noch nicht genug hat und seinen Urlaub auf den Andamanen Inseln verlängern will, kann die Touristenkarte von 30 auf 45 Tage erweitern. Ein längerer Aufenthalt auf den Inseln ist nicht möglich. Wer die Andamanen jedoch für einige Tage verlässt, der kannnn danach zurückkommen und eine neue Touristenkarte für 30 Tage bekommen, welche dann wieder auf 45 Tage verlängert werden kann. Dies bietet sich für alle an, die so viele der verschiedenen Inseln wie möglich erkunden will, jedoch auch eine Zeit auf dem indischen Festland verbringen möchte.

Abschließend kann man sagen, dass die Andamanen eine Inselgruppe sind, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Denn hier werden Urlaubern viele Möglichkeiten geboten, ohne dass man die typischen Nachteile von Touristenhochburgen erleben muss. Daher sollten Menschen, die von einem Urlaub am Meer in paradiesischem Ambiente träumen ihren nächsten Urlaub auf einer Insel die zu den Andamanen gehört planen und so Träume von einem unvergesslichen Urlaub wahr werden lassen.